SPANIEN: Manon García über Depression durch unerkannte Hochbegabung


DSC01767-200kb
 

Manon García ist Diplom Ingenieurin für Bauingenieurwesen, Betriebswirtin, Coach für Hochbegabte und Hochsensible sowie Autorin. Die gebürtige Hamburgerin mit spanischen Wurzeln, Jahrgang 1967, lebt derzeit in Gran Canaria und befasst sich seit Jahren privat und beruflich mit dem Thema der Hochbegabung und Hochsensibilität. „Geholfen haben auf diesem Wege Erfahrungen mit Burn-out, Depressionen, Psychosomatik sowie die Auseinandersetzung mit den Themen Hochbegabung, Hochsensibel und dem Asperger-Syndrom.“

In der Hochbegabtenwelt ist mir Manon García schon seit einigen Jahren bekannt. Gerne möchte ich euch Manon´s Beitrag zum Thema „Depression durch unerkannte Hochbegabung“ vorstellen und verlinken.

Manon erzählt uns authentisch und eindrucksvoll, was man unter Depression versteht, warum unerkannte Hochbegabte unter Depression leiden könnten, wie der Blick von außen auf einen depressiven Menschen gerichtet ist und über Unverständnis bei Rückfällen und Schwierigkeit mit der Depression. Manon sieht die Selbstliebe als Wegweiser und Heilung aus der Depression.

Hier ist der Link zum vollständigen Text von Manon García:

http://goo.gl/oLgAWu

 

Ich werde Manon in nächster Zeit zum Thema Hochbegabung und Interkulturelles interviewen.

Für den Moment danke ich Manon ganz herzlich für ihre Erlaubnis zur Verlinkung ihres Textes und für ihr Foto.

 

Liebe Grüße an dich, liebe Manon, nach Gran Canaria und liebe Grüße an euch überall auf der Welt.

Çiğdem Gül

 
 
 
 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>