Hochbegabter Starpianist Igor Levit erhält Internationalen Beethoven-Preis


Igor_Levit_1

Das Foto von Igor Levit wurde bei Wikipedia unter lizenzfreien „Commons: Igor Levit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien“ entnommen. Von FA2010 – Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link

 
 

Am 6. Dezember 2019 wurde dem 32-jährigen hochbegabten deutsch-russischen Starpianisten Igor Levit der Internationale Beethoven-Preis in Bonn/Deutschland verliehen. Igor Levit erhält die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung für sein politisches und gesellschaftliches Engagement.

Der Internationale Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion wird von der Beethoven Academy getragen. Die Academy hob das politische und gesellschaftliche Engagement Igor Levits hervor: Er äußere sich regelmäßig im Geiste des Humanismus, gegen die Ausgrenzung von Minderheiten und gegen den Klimawandel.

 

Das Team des „Intercultural Network For The Highly Gifted“ gratuliert Herrn Igor Levit zu dieser besonderen Auszeichnung.

 

Der Pianist wird derzeit hochgelobt für seine Einspielung der 32 Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven. Für Igor Levit war die Beschäftigung mit den Beethoven-Sonaten in den vergangenen fünfzehn Jahren das wichtigste Projekt seines Lebens. BR-KLASSIK hat exklusiv für „Beethoven bewegt BR-KLASSIK“ mit Igor Levit in Kooperation mit Sony Classical einen ganz persönlichen Podcast aufgenommen: Ab dem 7. Januar 2020 spricht Levit bei BR-KLASSIK in 32 Folgen über Beethovens Klaviersonaten und demonstriert am Flügel mit vielen Beispielen, was ihn an dieser Musik fasziniert und was sie für unsere Gegenwart aktuell macht.

 

Hier ein Interview mit Igor Levit im Schweizer Fernsehen bei der Sendung „Sternstunde Philosophie“ mit dem Titel „Igor Levit: Starpianist mit politischer Ader

 
 
 
 
 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>