Jewish Festival of Light „HANUKKAH“ 2019


Hanuka-Menorah

Picture thanks to © 2019 Courtesy of Wikipedia-Common

 
 
 

Dear friends,

dear members,

dear visitors,

dear cooperation partners,

of our Intercultural Network For The Highly Gifted.

 

Our team – Çiğdem Gül, Dr. Sathya Alessandra Bernhard and Metin Türk –

wishes you and all non-Jewish members who are celebrating

a wonderful, holy Hanukkah with the glow of our lights.

 
 


Hanukkah is a Jewish holiday which celebrates the victory of the Maccabees over the larger Syrian army. It also celebrates a miracle that happened during this time, where just a day’s supply of oil allowed the menorah in the rededicated Temple in Jerusalem to remain lit for eight days.
Therefore, Jewish people celebrate Hanukkah for eight days. Hanukkah begins on the 25th day of Kislev according to the Hebrew calendar, which on the Gregorian calendar is late November or December. The Hebrew word hanukkah means rededication.

The Hanukkah (or hanukkah menorah) is a candle holder, an important Hanukkah symbol. It has nine branches. Traditionally, one candle is separated from the rest, usually by being higher than the other eight. On the first night, only one candle is lit, on the right side of the hanukiah. On the second night, a second candle is added, and they are lit from left to right – but the Hanukkiah is filled from right to left. This continues for all eight nights. The candles are never lit directly – instead, the higher candle, (called a shamash, meaning „attendant“) is lit first, and then used to light the rest of the candles. While the candles are lit, blessings are said over them.

 
 
 
Hanuka-Menorah

Das lizenzfreie Bild wurde von © 2019 Wikipedia-Common  übernommen.

 
 
 

Liebe Freunde,

liebe Mitglieder,

liebe Besucherinnen und Besucher,

sehr geehrte Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner,

unseres Interkulturellen Netzwerkes für Hochbegabte, Hochsensible und Synästheten.

 

Unser Team – Çiğdem Gül, Dr. Sathya Alessandra Bernhard und Metin Türk –

wünscht Dir und Ihnen

und allen feiernden nicht-jüdischen Mitgliedern auf der ganzen Welt

ein wunderbares, heiliges Chanukkah mit dem Leuchten unserer Lichter.

 
 

Chanukka (Schreibweisen: Chanukkah, Hanukkah) oder Lichterfest ist ein acht Tage dauerndes, jährlich gefeiertes jüdisches Fest zum Gedenken an die Wiedereinweihung des Jerusalemer Tempel im Jahr 164 v. Chr.. Es beginnt am 25. Tag des Monats „Kislew“ (November/Dezember).

Das Lichterfest Chanukka (Schreibweisen: Chanukkah, Hanukkah) gehört zu den wichtigsten jüdischen Feiertagen. Chanukka hat geschichtliche Ursprünge und ist ein acht Tage dauerndes, jährlich gefeiertes jüdisches Fest zum Gedenken an die Wiedereinweihung des Jerusalem im Jahr 164 v. Chr., der den Sieg der Makkabäer über die größere syrische Armee feiert. Es feiert auch ein Wunder, das in dieser Zeit geschah, als nur ein Tag Öl die Menora im neu geweihten Tempel in Jerusalem acht Tage lang erleuchten ließ. Deshalb feiern die Juden acht Tage lang Chanukka. Chanukka beginnt am 25. Tag von Kislev nach dem hebräischen Kalender, der auf dem gregorianischen Kalender Ende November oder Dezember ist. Auf Hebräisch steht das Wort „Chanukka“ für „Einweihung“. Dieses Jahr wird Chanukka vom 22. Dezember 2019 bis 30. Dezember 2019 gefeiert.

Die Chanukka (oder Chanukka-Menora) ist ein Kerzenhalter, ein wichtiges Chanukka-Symbol. Die Menora, der siebenarmige Leuchter im Tempel, sollte niemals erlöschen. Nach der späteren Überlieferung war aufgrund der Kämpfe mit den Seleukiden nur noch ein Krug geweihtes Öl vorzufinden. Dieses Öl reichte für gerade mal einen Tag. Für die Herstellung neuen geweihten Öls werden acht Tage benötigt. Durch ein Wunder habe das Licht jedoch acht Tage gebrannt, bis neues geweihtes Öl hergestellt worden war. Daran erinnern die acht Lichter des 8- bzw. 9-armigen Leuchters Chanukkia.  In der ersten Nacht wird nur eine Kerze auf der rechten Seite des Hanukiah angezündet. In der zweiten Nacht wird eine zweite Kerze hinzugefügt und sie werden von links nach rechts angezündet – aber die Chanukka wird von rechts nach links gefüllt. Dies geht für alle acht Nächte weiter. Die Kerzen werden niemals direkt angezündet – stattdessen wird die höhere Kerze (Shamash genannt, was „Begleiter“ bedeutet) zuerst angezündet und dann verwendet, um den Rest der Kerzen anzuzünden. Während die Kerzen angezündet werden, wird über sie ein Segen gesprochen. Jeden Tag wird ein Licht mehr angezündet, bis am Ende alle acht brennen.

Beim Chanukka versammeln sich Familie und Freunde, Kinder erhalten kleine Geschenke oder auch Geld. Zudem werden traditionelle Speisen mit Öl zubereitet, wie Krapfen. Außerdem werden für Chanukka typische Lieder gesunden und auch Spiele gespielt.

 
 
 
 
 
 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>